Iphigenia

Nach G.Owen

Premiere: 12. Oktober 2019 - Leer stehende Ladenlokale Friedrich-Karl Str. 4 in Oberhausen
Spiel: Sina Ebell

Sie stolpert betrunken morgens die Straße entlang. Sie ist die Art von Mädchen, mit der man keinen Blickkontakt will und über die man im Stillen herzieht. Sie ist jung, arbeitslos und wütend. Ihr Leben dreht sich jede Nacht um ein Chaos aus Alkohol, Drogen, Drama und Einsamkeit. Und um einen Kater am nächsten Tag, der schlimmer ist als der Tod - bis sie eines Nachts die Chance hat, mehr zu sein.
Ein furioser Monolog über den hohen Preis, den die Menschen für die Mängel unserer Gesellschaft zahlen. Frei nach Gary Owens Bearbeitung des Iphigenie Mythos, inszeniert von Regisseurin Ariane Kareev mit Schauspielerin Sina Ebell, in den leerstehenden Ladenlokalen des Hochhauses der Friedrich-Karl Str. 4 in Oberhausen, für Vorbeilaufende und Kommende.

Fotos: Ole-Kristian Heyer

Using Format